ÜBER UNS

ÜBER UNS

mineralisch kreativ

Schretter & Cie ist ein mittelständisches Unternehmen der Mineralstoffindustrie. Georg Schretter (geb. 1861) legte 1899 den Grundstein für ein bis heute privates und unabhängiges Unternehmen. Seit dem Jahr 2017 verstärkt das deutsche Familienunternehmen Schwenk als Beteiligungspartner das traditionsreiche und stark im Markt verwurzelte Unternehmen der Familie Schretter mit Hauptsitz in Vils im Außerfern (Tirol). Innovationskraft und Leistungsfähigkeit beider Unternehmen ergänzen sich in idealer Weise. Engagement und Können der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie eine hervorragende Rohstoffbasis ermöglichen die Herstellung der mineralischen Grundbaustoffe Zement, Kalk und Gips sowie einer Reihe von Spezialbindemitteln und Spezialbaustoffen höchster Qualität.  

Grundwerte

Das Leistungsspektrum und die Anforderungen an das Unternehmen unterliegen einem ständigen Wandel, die Grundwerte des Unternehmens haben sich seit Jahrzehnten aber nicht verändert. 

Konzentration auf den Kunden

Verantwortung

Kompetenz und Innovation

Faire Partnerschaft mit den Kunden steht im Mittelpunkt. Kundenservice geht weit über die Lieferung von traditionellen Bindemitteln hinaus. Das motivierte Team sichert individuelle Betreuung und maßgeschneiderte Problemlösungen auf konstant hohem Qualitätsniveau.​

Schretter & Cie nimmt die aktuellen Herausforderung an und ist bereit, gegenüber Umwelt, Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Lieferanten gleichermaßen und nachhaltig Verantwortung zu übernehmen. 

Die Aufgabenstellungen an mineralische Baustoffe haben sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. Neben Abbindeverlauf und Festigkeit gelten Verarbeitbarkeit, Optik und nicht zuletzt Wiederverwendbarkeit als Maßstab für einen zeitgemäßen und zugleich visionären Baustoff. 

Konzentration auf den Kunden

Faire Partnerschaft mit den Kunden steht im Mittelpunkt. Kundenservice geht weit über die Lieferung von traditionellen Bindemitteln hinaus. Das motivierte Team sichert individuelle Betreuung und maßgeschneiderte Problemlösungen auf konstant hohem Qualitätsniveau.​

Verantwortung

Schretter & Cie nimmt die Herausforderung an und ist bereit gegenüber Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Umwelt gleichermaßen Verantwortung zu übernehmen.​

Kompetenz und Innovation

Faire Partnerschaft mit den Kunden steht im Mittelpunkt. Kundenservice geht weit über die Lieferung von traditionellen Bindemitteln hinaus. Das motivierte Team sichert individuelle Betreuung und maßgeschneiderte Problemlösungen auf konstant hohem Qualitätsniveau.

Über 120 Jahre Schretter & Cie

Schretter & Cie ist ein mittelständisches Unternehmen der Mineralstoffindustrie. Georg Schretter (geb. 1861) legte 1899 den Grundstein für ein bis heute privates und unabhängiges Unternehmen. Seit dem Jahr 2017 verstärkt das deutsche Familienunternehmen Schwenk als Beteiligungspartner das traditionsreiche und stark im Markt verwurzelte Unternehmen der Familie Schretter mit Hauptsitz in Vils im Außerfern (Tirol). Innovationskraft und Leistungsfähigkeit beider Unternehmen ergänzen sich in idealer Weise. Engagement und Können der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie eine hervorragende Rohstoffbasis ermöglichen die Herstellung der mineralischen Grundbaustoffe Zement, Kalk und Gips sowie einer Reihe von Spezialbindemitteln und Spezialbaustoffen höchster Qualität. Bereits 1592 sind ein Ziegelstadel und ein Kalkofen in Vils erwähnt. Um 1840 betrieb dort Josef Erd eine Ziegelei und einen Kalkofen. 1899 trat Georg Schretter (geb. 1861) in das bestehende Unternehmen ein. Nach Gründung der Gesellschaft „Erd und Schretter“ und deren Eintragung in das Handelsregister wurde der Betrieb ausgebaut und maschinell neu eingerichtet. Der Arbeiterstand erhöhte sich auf ca. 120 Mann. 1904 nahm Georg Schretter infolge der Eignung des Kalk- und Mergelvorkommens im „Fall“ bei Vils die Produktion von Portlandzementen auf. Kurze Zeit später wurde der Firmenname auf  „Schretter & Cie“ geändert. Heute noch stellt die Zementproduktion ein wichtiges Standbein des Unternehmens dar. Die Erzeugung von Kalk, zwischenzeitlich eingestellt, wurde 1966 wieder aufgenommen. 1981 wurde die „Gipswerk Schretter & Cie Gesellschaft m.b.H.“ angegliedert. Seit den 1980er Jahren wird die Produktionsreihe „Novitech-Spezialbaustoffe“ hergestellt und liefert seitdem innovative und kreative Problemlösungen für viele Bereiche der Bautechnik in Österreich und im angrenzenden Ausland. Etliche Spezialzemente und spezielle Problemlösungen zeugen von hoher Innovationskraft. 

Chronik

Forschung und Entwicklung

Innovation durch Forschung und Entwicklung

Die über 100-jährige Erfahrung von Schretter & Cie und eine besondere Begeisterung für Technik sind Garanten permanenter Innovation. Von der hervorragenden Stellung unseres Unternehmens in vielen Bereichen der Mineralstofftechnologie zeugen etliche Pionierleistungen. Konsequente Forschung und Entwicklung liefern hierfür das grundlegende Know-how.

Zu den zentralen Aufgaben des Forschungslabors zählt neben der Optimierung traditioneller Erzeugnisse auch eine kreative Produktentwicklung für neue Märkte und Anwendungen abseits herkömmlicher Einsatzgebiete. Bei der Umsetzung ist der Bereich Produktion gefordert. Unsere motivierten Mitarbeiter und moderne Anlagen sichern Einhaltung engster Fertigungstoleranzen.

Als Mitglied der Vereinigung der österreichischen Zementindustrie ist Schretter & Cie Mitträger des international anerkannten Forschungsinstituts dieser Vereinigung. Zur Förderung junger Wissenschaftler wird darüber hinaus alljährlich der Schretter & Cie Förderpreis für wissenschaftliche Arbeiten über mineralische Bindemittel ausgeschrieben.

Innovation durch Forschung und Entwicklung

Die über 100-jährige Erfahrung von Schretter & Cie und eine besondere Begeisterung für Technik sind Garanten permanenter Innovation. Von der hervorragenden Stellung unseres Unternehmens in vielen Bereichen der Mineralstofftechnologie zeugen etliche Pionierleistungen. Konsequente Forschung und Entwicklung liefern hierfür das grundlegende Know-how.

Zu den zentralen Aufgaben des Forschungslabors zählt neben der Optimierung traditioneller Erzeugnisse auch eine kreative Produktentwicklung für neue Märkte und Anwendungen abseits herkömmlicher Einsatzgebiete. Bei der Umsetzung ist der Bereich Produktion gefordert. Unsere motivierten Mitarbeiter und moderne Anlagen sichern Einhaltung engster Fertigungstoleranzen.

Als Mitglied der Vereinigung der österreichischen Zementindustrie ist Schretter & Cie Mitträger des international anerkannten Forschungsinstituts dieser Vereinigung. Zur Förderung junger Wissenschaftler wird darüber hinaus alljährlich der Schretter & Cie Förderpreis für wissenschaftliche Arbeiten über mineralische Bindemittel ausgeschrieben.

Qualität

Alle Erzeugnisse von Schretter & Cie werden mit größter Sorgfalt hergestellt und unterliegen strenger Eigen- und Fremdüberwachung. Das gesamte Unternehmen ist gemäß ÖNORM EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Hochwertige Rohstoffe, moderne Produktionsanlagen sowie die exakte Überwachung und Steuerung der Arbeitsschritte sorgen für eine konstante Qualität der Produkte, die Maßstäbe setzt. Der hohe Standard aller Abläufe im Unternehmen ist letztendlich entscheidend für den umfassenden Kundennutzen. Unter Qualität verstehen wir auch die Qualität der Beziehungen zu Kunden, Mitarbeitern, Interessenspartnern und Umwelt sowie die Bereitschaft zur ständigen Verbesserung der Gesamtleistung.

Umwelt und Nachhaltigkeit

Die Herstellung von mineralischen Produkten verlangt nach Rücksichtnahme gegenüber der Umwelt. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst und stellen uns der ökologischen Herausforderung. Durch schonende Rohstoffgewinnung – unterstützt durch digitale Geländemodelle – und Investitionen in moderne Verfahrenstechniken bei der Zement-, Kalk- und Gipsproduktion betreibt Schretter & Cie aktiven und nachhaltigen Umweltschutz. Im Schnitt werden 25 Prozent des laufenden Investitionsvolumens für Umweltschutzmaßnahmen aufgewendet. Zudem erlauben uns die für die Sinterung des Rohmaterials erforderlichen hohen Temperaturen bei der Zementproduktion die schadstofffreie Nutzung alternativer Brennstoffe. Mit der Verwertung derartiger Materialien leisten wir einen Beitrag zu unserer Umwelt.